Elfenbeinküste – Kakao Tourismus?

Die Elfenbeinküste (Côte d’Ivoire) liegt in Westafrika und ist touristisch unbefleckt auf der Landkarte Afrikas. Wir sind freundlich in der Botschaft in Bern empfangen worden und ermuntert in Bezug auf Reisen in die Elfenbeinküste tätig zu sein.

Kakaoreisen – die erste Begegnung

Als ich mich im Herbst 2016 dafür interessierte, Reisen auf den Spuren von Kakao zu konzipieren, hatte ich die Elfenbeinküste im Fokus. Schliesslich ist das Land weltweit der grösste Kakaoproduzent.

Via Internet habe ich Kontakte zu Unternehmensberatern gesucht, die mich für meine touristischen Projekte unterstützen wollten. Doch die Forderung, ihnen branchenübliche Tagessätze und Businessflüge zu finanzieren, um mit Ministerien zu sprechen, haben mich wenig überzeugt.

Ich reiste schliesslich nach Ghana, den Nachbarland und es ist mir dort nicht gelungen, die offiziellen Kontakte herzustellen. Das habe ich nie als Defizit betrachtet. Im Gegenteil, ich hatte die Menschen kennen- und das Land schätzen, die englische Sprache machte es leicht.

Die Ziele der Webseite

Jetzt baue ich eine Webseite zur Elfenbeinküste. Es geht mir darum mit der Marke Kakaoreisen, dieses Land mitzunehmen, mit einer eigenen Webseite, mit Infos über Sehenswürdigkeiten.

Welche Inhalte, dies wird die Zeit bestimmen. Aktuell bin ich offen für Infos und gespannt viel zur Elfenbeinküste zu lernen. Ich werde bei der Recherche die französische Sprache üben, denn das ist die dortige Verkehrssprache.

Das Potential muss riesig sein, zum einen wird es wohl eine schöne Tierwelt geben, andererseits die grossartigen Küsten, den palmengesäumten Stränden am Atlantik. Gerne träume ich davon mit Schweizer Investoren ein Ressort zu schaffen, um sich dort nach Mitarbeit auf Kaffeeplantagen und eindrucksvollen Naturerlebnissen, sich am Strand zu entspannen.

Einheimische als Reiseführer gewinnen

In diesem Zusammenhang verweisen wir gerne auf die Initiative

Travelguide Africa
(Webseite in Englisch)

Mit diesen Projekt will ich Reiseführer in Afrika finden. Es geht mir hier, um die Einheimischen, die den Reisenden helfen und eine Beziehung zu Land und Leuten herstellen. Selbstverständlich sind hier auch die Bücher genannt, auf welche ich ebenfalls eingehe.

Reiseziele Elfenbeinküste

Sowohl Tropenwald als auch Savanne prägen das Land in Westafrika. Sie finden dort wunderschönes Kunsthandwerke, ein ethnische Vielfalt und farbenfrohe Folklore und Lebensfreude. Die Reiseziele sind unterteilt folgenden Themen

Badeurlaub
Reiseziele
Nationalparks

Eine führende Plattform im Internet ist Tripadvisor. Hier finden Sie die Sehenswürdigkeiten. Webseite von Tripadvisor zur Elfenbeinküste

In Frankreich bekannt sind die Informationen von Alibabuy. Dort können ebenfalls Reisen gebucht werden
Webseite von Alibabuy, Reiseführer zur Elfenbeinküste

Das Ziel ist natürlich, dass in der Elfenbeinküste selbst solche Informationen bereitgestellt werden, ohne auf einen Internetkonzern zu bauen. Viele Quellen sind nur auf französisch und Sie die Uebersetzungsfunktion ihres Browsers nutzen. Webseiten auf Deutsch zu gestalten, macht viel Aufwand. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie eine Reise planen.

Tipps – einige wichtige Punkte

Land und Leute
Die Elfenbeinküste ist etwas grösser als Deutschland und hat ca. 30 Millionen Einwohner. Sie vereint Tropen und Savanne und verfügt damit über eine grossartige Tier- und Pflanzenwelt.

Die beiden wichtigsten Städte:

Abidjan
Metropolregion und Sitz der meisten Botschaften und Organisationen

Yamoussoukro
Offizielle Hauptstadt, die jedoch nie das administrative Zentrum wurde

Visa
Für die Elfenbeinküste ist ein Visa erforderlich, welche bei der Botschaft in Berlin ausgestellt wird.

Sie können das Visum auch bei Ankunft am Flughafen erhalten.

Das Verfahren und auch unseren Visadienst in der Schweiz finden Sie auf folgender Webseite:

www.visadienst.ch/elfenbeinkueste

Anreise
Der Flughafen von Abidjan (ABJ) Félix Houphouët-Boigny liegt 16 km südöstlich von Abidjan, die Fahrzeit in die Stadt dauert 25 Minuten, tagsüber besteht eine Busverbindung. Die Flüge finden Sie auf der Unterseite „Reiseveranstalter“, ebenso Tipps zur Reise im Landesinnern.
hier geht’s zur Unterseite zu Reisepartnern

Sprache und Kultur
Die Amtssprache ist Französisch, zudem sind einheimische Sprachen üblich. Eine davon ist Dioula, eine Mandingsprache, die im Norden des Landes sehr verbreitet ist. Weitere wichtige einheimische Sprachen sind Baoulé, Bété und Senoufo. Das Land ist vielschichtig, neben dem Christentum ist auch der Islam weit verbereitet, viele Menschen glauben auch an Naturreligionen.

Wirtschaft
Es lohnt sich handwerkliche Kunst zu erwerben, vor allem Goldschmuck. Ansonsten ist fast alles teuer, weil die meisten Produkte importiert werden. Somit hat das Land grosses Potential, wenn faire Handelsbedingungen herrschen und sich die Menschen entfalten können.

Geld und Zahlungsmittel
Als Währung ist der CFA gültig, der sogenannte Francs der französisch sprachigen Gemeinschaften in Westafrika. 1000 CFA entsprechen dabei ca 1,50 Euro.

Essen und Trinken
In der Küche finden sich vor allem viel Gemüse und Früchte, gerne auch Huhn. Spezialitäten sind N’voufou, Bananen- oder Yamspüree mit Palmöl und Auberginensoße und Attieké, ein Brei aus Maniokwurzeln. Palmwein (Bangui) ist ein beliebtes Getränk.

Feiertage
1. Januar Neujahr
1. Mai Tag der Arbeit
7. August Nationalfeiertag
7. Dezember Tag des Präsidenten
25. Dezember Weihnachten

Gesundheit
Für die Einreise ist gültige Impfung gegen Gelbfieber nötig, Ebenso wird ein Malariaschutz empfohlen.

Verhalten
Afrika ist anders als Europa, Asien oder Amerika und gerade deswegen spannend zu bereisen. Afrikaner sind stolz auf ihre Abstammung und verlieren schnell die Bodenhaftung. Korruption ist weit verbreitet.

Wir sollten zu unseren Werten stehen, aber dennoch als Lernende kommen, als Lernende für Fröhlichkeit und Gastfreundschaft. Dennoch sollten wir darauf bestehen, dass manche Unannehmlichkeiten bereinigt werden, denn touristische Leistung sind teuer und generieren für den Besitzer meist ein gutes Einkommen.

Bei unseren Reisen wollen wir Sie mit den Einheimischen zusammen bringen. Sie sollten sich freundschaftlich zeigen, über ihre Familie, ihre Hobbies und ihre Arbeit erzählen.

Reisewarnungen
Im Norden von Westafrika sind islamische Gruppierungen aktiv. Deswegen gilt es die Reisewarnungen sorgfältig zu berücksichtigen. Den Partnern vor Ort ist die Gefahrenlage bekannt.
Reisewarnung vom Auswärtigen Amt

Tourismusvertretung
Nationalbüro für Tourismus
Place de la Republique
Abidjan

+225 20 25 16 00
info@cotedivoiretourisme.ci
www.cotedivoiretourisme.ci

Impressum – wer sind wir?

Ein erster Schritt ist getan, Inhalte finden sich auf der Webseite, die wir gerne ausbauen möchten, Gerne sammeln wir weitere Informationen zum Land. Da können Sie uns gerne unterstützen.

Wie wir geschrieben haben, sehen wir die Elfenbeinküste als wichtiges Zielland für Kakaoreisen. So wollen wir den Tourismus wollen wir zur Spurensuche nutzen, um ein Kakao vermehrt zu schätzen.

Das Projekt gehört zu T, der Genossenschaft für Tourismus, mich als Journalisten erreichen Sie unter folgender Anschrift:

Stephan Zurfluh
Postfach 1423
CH-8021 Zürich 1

Tel. +41 44  586 15 11
info@i-p-s.ch

Bei der Webseite hilft mir David ein Deutschlehrer aus Abidjan. Die Informationen müssen aus dem Land kommen und ich schätze sehr seine Hilfe. Ich will daher hier wirklich gute Arbeit leisten und hoffe gleichzeitig, dass in Abidjan jemand die Webseite mit WordPress pflegt.

Ganz herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit und weitere Informationen.